gratis dating for unge Hvidovre Menschen kennenlernen ulm

Längst genießt auch er die Adventszeit und mag christliche Feste.

Menschen kennenlernen ulm-27

Fremd sein ist für den gebürtigen Ägypter Mohsen Younis ein Fremdwort. Meine Ausstrahlung hat mir am meisten geholfen“, sagt der 52-Jährige und fügt an: „Ich bin sehr offen.“ Mit dieser Aufgeschlossenheit ging Younis 1991, kaum in Ehingen angekommen, als erstes zur TSG, um dort das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: kicken und gleichzeitig Leute kennenlernen. Eigentlich wollte Mohsen Younis in Deutschland nur studieren und dann zurück nach Kairo.Und so war auch die Zeit, bis sich der Fußballjugendtrainer in Ehingen zuhause fühlte, ungefähr so kurz und fast so leicht wie ein Heimspiel. Dort hatte er deutsche Kultur und Geschichte studiert.Nur dass man sich hier auf der Straße oder im Café nicht grüßt, wenn man sich nicht kennt, verwunderte ihn.„Das ist in Kairo ganz anders.“ Generell sieht er mehr Unterschiede zwischen Groß- und Kleinstädten als zwischen einzelnen Ländern. Kennengelernt hat Younis aber eine Frau aus dem Kleinstädtle Ehingen.Er jobbte als Reiseleiter und ging 1989 zum Auslandsstudium nach Freising.

Weil er fließend Deutsch konnte, gab’s keine Sprachbarriere.

"Ich war fremd" ist das Thema im Adventskalender der SÜDWEST PRESSE Ehingen.

Bis Heiligabend erzählen in jeder Ausgabe Menschen, wie sie in die Region gekommen sind und hier im Raum Ehingen Aufnahme gefunden haben. Fußball bringt so viel fürs Gemeinschaftsgefühl“, schwärmt der zweifache Familienvater, der die TSG als „mein Ein und Alles“ bezeichnet.

Hier führen die Einsätze unserer Zeitarbeitnehmer regelmäßig zur Übernahme bewährter Mitarbeiter/innen durch den Kunden.

Den ägyptischen Pass hat Younis irgendwann gegen den deutschen eingetauscht, er kocht noch gerne ägyptisch, liebt aber auch die schwäbische Küche seiner Frau.

Der Moslem ist Mitglied im Ägyptisch-Deutschen Verein in Neu-Ulm, willigte nach der Geburt seiner Töchter aber ein, dass sie katholisch erzogen werden.