Leute kennenlernen internet

Ich hab schon so viel Gutes von dir gehört.“ Komplimente sind die einfachste Methode, um potenziell peinliche Situationen zu entschärfen. 4: Dominanz und Selbstvertrauen verwechseln Wer breitbeinig und aufrecht stehend Selbstvertrauen ausstrahlt (wie von Karriereberatern und Selbsthilfebüchern propagiert), hinterlässt einen starken Eindruck.

Auch wenn Sie sich dabei komisch vorkommen, sagen Sie einfach: „Ich kenne deine Fotos auf Instagram. Die sind einfach klasse.“ Oder aber: „Hey, du bist doch Jörgs neue Freundin!Prinzipiell ist es natürlich richtig, nach Gemeinsamkeiten zu suchen.Angenommen, eine Kollegin an Ihrer neuen Arbeitsstelle erwähnt, dass die Chefin nur mit ein paar ausgewählten Mitarbeitern jeden Tag in die Kantine geht – ein Umstand, der auch Ihnen nicht entgangen ist.Antworten Sie darauf nicht: „Und was mich auch noch an ihr aufregt …“, sondern entgegnen Sie lieber: „Lieblingskinder fand ich schon in der Schule blöd.Ich wollte übrigens heut Mittag raus, weiß aber nicht, wohin. " Damit zeigen Sie, dass Sie Ihrem Gegenüber zustimmen, lenken das Ganze jedoch in konstruktivere, oder zumindest neutralere, Bahnen. 3: So tun, als ob man kaum etwas über jemanden wüsste Angenommen, Sie treffen eine Frau, deren Fotos Sie schon seit Ewigkeiten auf Instagram bewundern oder von der Sie schon wilde Storys von gemeinsamen Bekannten gehört haben. Also sagen Sie lieber erst mal nichts und tun so, als würden Sie sie nicht kennen.

Wer die folgenden fünf Fettnäpfchen vermeidet, zeigt sich neuen Bekanntschaften stets von seiner besten Seite. 1: Anbieten, eine Runde Getränke von der Bar zu holen Das soll falsch sein? Schließlich erhöht ein volles Tablett den Sympathiefaktor gewaltig, oder etwa nicht?

Aktuellen Forschungen zufolge sieht die Sache jedoch anders aus: Wer jemandem einen Gefallen tut, rechtfertigt dies unbewusst dadurch, dass er den anderen Menschen sympathisch findet.

Das kann die Situation aber noch peinlicher machen.

Denn vielleicht ahnt sie ja, dass Sie mehr wissen, als Sie zugeben, und legt Ihnen das am Ende als mangelndes Interesse aus.

(Und nein, da spricht nicht der WODKA, sondern die WISSENSCHAFT.) Fehler Nr.

2: Sich gemeinsam über etwas beklagen Sich mit jemandem über dieselbe Sache aufregen, kann im Nu das Eis brechen, jedoch auch schnell aufs Glatteis führen.