Deutsche frauen flirt

Für sieben Prozent kommt sogar nur ein Mann in Frage, der ohne Zögern die Initiative beim Flirten ergreift, zeichnet das in ihren Augen doch einen richtigen Mann aus.

Für 13 Prozent der weiblichen Singles gibt es in puncto Kontaktaufnahme keine Diskussion: Der erste Schritt muss vom Mann kommen – ansonsten herrscht Eiszeit statt Flirtfieber.

Er sollte sich schließlich ins Zeug legen, um sie zu überzeugen.

Aktiv auf Eroberungskurs sind nur fünf von hundert Befragten (5 Prozent) – auf einen Mann zu warten, kommt für sie überhaupt nicht in Frage.

Genau diese mutige Souveränität würde sich die Mehrheit der Männer jedoch häufiger wünschen.

Gerade einmal einer von hundert Befragten sieht es dezidiert als seinen Job an, eine Frau anzusprechen, die ihm gefällt.

Oder hat die klassische Rollenverteilung ausgedient und Frau sollte selbst die Initiative ergreifen?Diesen Fragen ist Parship ( die führende Online-Partnervermittlung in Deutschland und Europa, in einer Umfrage unter rund 2.000 Singles nachgegangen. Parship-Umfrage zeigt: Männer und Frauen sind sich bei dieser Frage uneinig: 40 Prozent der Männer hoffen auf eine forsche Frau, das weibliche Geschlecht will lieber erobert werden.Ein Blick, ein Augenaufschlag, ein Lächeln: So schnell kann es klar sein, dass ein Mann und eine Frau einander gefallen.Das Ergebnis: Erwartungen und Realität gehen deutlich auseinander.Während Frauen nach wie vor gern auf den Eroberer warten und das erste Ansprechen lieber dem Flirtpartner überlassen, finden Männer nichts reizvoller, als wenn sie sich ein Herz fasst und auf ihn zugeht.