Datingseiten vergleich Karlsruhe freie kontaktanzeigen Augsburg

Jeder Nutzer legt sein eigenes Tumblelog an und veröffentlicht dort Videos, Bilder und alles, was er teilen möchte.

Tumblr-Nutzer können sich gegenseitig folgen und mit den Inhalten anderer Nutzer interagieren, indem sie sie „herzen“ oder auf ihrem eigenen Blog teilen.

Die Anzahl der Accounts, denen man selbst folgt, oder der eigenen „Follower“ ist unbegrenzt.

Dabei dürfte das bisherige Limit von 140 Zeichen schon bald der Vergangenheit angehören.

Nutzer können sich darüber hinaus Privatnachrichten senden.

Microblogging ist die Kurzform des Bloggens und erfreut sich nicht erst seit der Zunahme des mobilen Surfens großer Beliebtheit.

Da auch die Microblogging-Anbieter stark auf die Vernetzung und Interaktion der Nutzer setzen, haben wir sie in die Liste aufgenommen.

Der wohl bekannteste Microblogging-Dienst Twitter gilt in Deutschland immer noch als Nischennetzwerk.

Weltweit hat der Dienst etwa 320 Millionen aktive Nutzer, verzeichnet aber kaum noch Wachstum, was schon für erste Abgesänge auf das Netzwerk gesorgt hat.Tumblr-Nutzer sind verhältnismäßig jung: Mehr als die Hälfte der US-amerikanischen Nutzer 2015 war unter 35 Jahre alt.Auf vielfachen Wunsch der Nutzer hat das Netzwerk außerdem kürzlich eine Instant-Messaging-Funktion eingeführt.In der mittlerweile mehr als 260 Millionen Blogs umfassenden Community (Stand: Dezember 2015) hat sich auf diese Weise eine starke Sharing-Kultur etabliert, die sich auf Bilder und GIFs fokussiert.Vor allem in der Medien- und Internetwirtschaft erfreut Twitter sich aber nach wie vor als schnelles und unterhaltsames, wenn auch nicht immer verlässliches Nachrichtenmedium großer Beliebtheit.Twitter-Nutzer veröffentlichen kurze Posts beziehungsweise Tweets, die jeder erhält, der dieser Person folgt.