Berliner morgenpost er sucht sie Single wandern innsbruck

Dezember ICE aus Köln bleibt an Berliner Stadtgrenze liegen - Stundenlange Verspätungen Ein ICE aus Köln ist am Montagabend in Berlin-Staaken liegengeblieben.

Ursache war nach Angaben der Deutschen Bahn ein defekter Stromabnehmer.

Berliner morgenpost er sucht sie-17Berliner morgenpost er sucht sie-52Berliner morgenpost er sucht sie-63

Sie rissen demnach Duschvorhänge herunter und zerschlugen einen Spiegel.Rund 750 Passagiere mussten in einen Ersatzzug umsteigen, sagte eine Unternehmenssprecherin. Der Zug war über Wolfsburg gefahren und auf dem Weg zum Berliner Hauptbahnhof als Endstation.Einsatzkräfte der Bundespolizei und Feuerwehr waren vor Ort an der westlichen Stadtgrenze, wie ein Polizeisprecher sagte.Nach Angaben des Sprechers sollen die Männer, die alle aus Eritrea kommen, nun befragt werden.Bei dem Vorfall am Sonntag hätten die Männer zudem in einem Waschraum in der Unterkunft randaliert.

Bei der Kontrolle am Samstag bestätigte sich dann ihr Verdacht: Es fanden sich mehrere Messer, eine Machete, Schlagringe, ein Elektroschocker und neun Kilo verbotene Pyrotechnik. Gegen die 16- und 17-Jährigen aus Berlin und Falkensee wird wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz ermittelt.++++++++++++++++++++++++++++++++ Mann bei Streit in Flüchtlingsheim verletzt Bei einem Streit unter drei Asylbewerbern in Großbeeren (Teltow-Fläming) ist einer der Männer verletzt worden.Der 22-Jährige wurde am Sonntag mit einer Schnittwunde an der Schulter ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Messer sei nicht gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher.Worum es bei dem Streit in der Asylbewerberunterkunft ging, ist auch noch nicht geklärt.++++++++++++++++++++++++++++++++ Jugendliche mit Waffen und Böllern erwischt Bundespolizisten haben in Frankfurt (Oder) fünf Jugendliche mit jeder Menge Waffen und illegaler Pyrotechnik erwischt.Die Gruppe fiel den Ordnungshütern auf dem Bahnhof auf, weil sie mit prall gefüllten Rucksäcken unterwegs waren, wie ein Sprecher am Montag mitteilte.